ZeitZeichen – 01.01.1874 Gustav Weißkopf ein deutscher Flugpionier

ZeitZeichen – Gustav Weißkopf ein deutscher Flugpionier – angeblich war alles anders

Gustave Weisskopf Witehead portrait

Gustav Weißkopf, geboren am 01.01.1874 in Leutershausen, Bayern. Er wanderte in jungen Jahren in die USA aus.

War er der erste Mensch, dem ein motorisierter Flug gelang oder waren es doch 1903 die Brüder Wright mit ihrem „Flyer“? Die Frage wird konstrovers diskutiert. Es gibt harte Fakten.

Foto: Wikipedia- Gemeinfrei


Angeblich war alles anders. Der australischer Luftfahrtexperte John Brown bezweifelt, dass die Wright als erste motorisiert geflogen sind. Er hat die Geschichte von Gustav Weißkopf recherchiert.

Warum wurde Weißkopf von der Geschichtsschreibung ignoriert? Wurde die Welt von der Geschichte getäuscht, die die Wright geschrieben haben? Hatte Weißkopf je die Chance als der Mann anerkannt zu werden, der vielleicht wirklich der erste Pionier am Himmel war?

Der Fernsehsender Arte hat das Thema vor Jahren aufgegriffen und eine informative, spannende Dokumentation produziert und gesendet:

„Pioniere am Himmel – Das Rästel um den ersten Flug“

Angeblich war alles anders. War es das? Oder ist zur Klärung der Frage noch ein Besuch im Gustav Weißkopf Museum gewünscht?

Deutsches Flugpionier Museum

Das mit viel Engagement aufgebaute Deutsche Flugpionier-Museum im fränkischen Leutershausen, Landkreis Ansbach gibt einen umfassenden Einblick in das Schaffen und Wirken Weißkopfs.

Das Museum ist eine wahre Fundgrube für Flugbegeisterte und für alle, die sich für die Anfänge der Luftfahrt interessieren. 1624 wurde das Museumsgebäude erbaut und hatte bis 1880 Amtsräume des bayerischen Landgerichts.

Gustav Weisskopf Museum
Deutsches Flugpionier-Museum Link Website öffnet im neuen Fenster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.