ZeitZeichen – 23. Mai 1848 – Otto Lilienthal

ZeitZeichen – 23. Mai 1848 – Otto Lilienthal

Am 23. Mai 1848 wurde in Anklam, Mecklenburg-Vorpommern der Luftfahrtpinonier Karl Wilhelm Otto Lilienthal geboren.

Otto Lilienthal gilt als der erste Flieger der Menschheit. Er führte erfolgreich und wiederholbar Gleitflüge mit einem Flugapparat durch.

Fotos Wikipedia Gemeinfrei

Lilienthal betrieb Vogelstudien, testete Modellflieger und bewies in langwierigen Versuchsreihen die besonderen Flugeigenschaften gewölbter Tragflächen. 1889 veröffentlichte er seine Ergebnisse in der epochalen Schrift “Der Vogelflug als Grundlage der Fliegekunst”.

Am 9. August 1896 stürzt Otto Lilienthal nach mehreren erfolgreichen Flugversuchen am Stöllner Gollenberg, erfasst von einer Windböe, aus einer Höhe von etwa 17 m senkrecht ab. Der erste Flieger Otto Lilienthal erliegt seinen schweren Rückenverletzungen am folgenden Tag, am 10. August 1986 in Berlin. Seine letzten Worte sollen gewesen sein: „Opfer müssen gebracht werden.“

Das Geburtshaus des Flugpioniers in der Hansestadt Anklam ist heute das Otto-Lilienthal-Museum. Es steht direkt vor dem Westtor der Nikolaikirche, die Taufkirche des Flugpioniers.

Ein Klick auf das Foto vom Museum führt in einem neuen Fenster zur Website Otto-Lilienthal-Museum.

Lilienthal Museum Alkman
Foto: Otto-Lilienthal-Museum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.