Insekten fliegen mit

Insekten, die ältesten Flieger, im Tanz mit Depron Eigenbau Jupiter Bee 7up, Golden Era-Look auf dem Flugfeld 4 Süd.

Insektensommer – Der NABU berichtet am 24.06.2021 online:

Insgesamt haben 9.060 Menschen vom 4. bis 13. Juni Insekten beobachtet und an den NABU gemeldet.

(Quelle: NABU-Website)

YouTube player

Den Spitzenplatz unter den gezählten Insekten nahm der auch Harlekin genannte Asiatische Marienkäfer ein. Das kühle Frühjahr ließ die Pflanzen später als üblich blühen oder die Blüte fiel teils ganz ins Wasser. Das bekamen besonders Hummeln und Wespen zu spüren.

Die Eigentümer unserer Flugfelder bewirtschaften ihre Flächen zukunftsorientiert umwelt- und naturschonend nach aktuellen biologischen Erkenntnissen.

Rauchschwalbe

Rauchschwalbe

Schwalben gelten als Glücksbringer, auch deshalb fliegen sie bei uns Montagsfliegern und sind gerne gesehen.

Nach der Grundkonstruktion Mauersegler von Thomas Buchwald, kostenloser Downloadplan bei FlugModell, ist unsere Rauchschwalbe Elvira aus 6 mm Depron gebaut und hat wie das Vorbild in der Natur und in den Stallungen des Reiterhofs lange so genannte Schwanzspieße, allerdings aus schwarzen Strohhalmen.

Elvira fliegt gutmütig und ihr Flugbild kommt ihrem Vorbild recht nahe. Eine lebende, natürliche Rauchschwalbe stellt unsere Elvira allerdings vollkommen in den Schatten. Das ist auch gut so; der Jäger der Fluginsekten ist unnachahmliche Schöpfung und nicht Konstruktion:

YouTube player

Schwalben – sie landen nur, um sich von der Insektenjagd und vom Nestbau zu erholen. Der Sommerhimmel ist ihr Reich; sie gelten als Glückbringer.

Also bewahren wir unser Glück und tun etwas für, insbesonder zum Schutz dieser Tiere: Das Video der SWR Landesschau informiert u.a. über die unterschiedlichen Arten, die Lebensweise und die Kinderstuben dieser interessanten Vögel.

Montagsflieger achten Umwelt und Natur.

YouTube player