Mittendrin

Heute sind wir unterwegs, es ist nicht weit zu gehen, nur ein paar Schritte von unseren Startplätzen. An zentraler Stelle unserer Flugfelder liegt das Ziel.

Unser Gastgeber, der uns und unser Hobby unterstüzt, bewirtschaftet seinen Hof modern und in die Zukunft gerichtet. Der Pferdehof mit derzeit mehr als 60 Pferden ist ein geprüfter Bio-Betrieb (DE-ÖKO-013). Die Wiesen sind weder gedüngt, noch gespritzt und geben damit auch vielen Insekten, Vögeln und anderen Tieren dringend benötigten Lebensraum.

Hier läßt sich die freie Zeit unter Freunden in wunderschöner Landschaft und Natur genießen.

Der Inhaber des Pferdehofs hat die Veröffentlichung der Aufnahmen erlaubt.

Wir sind und bleiben wie Udo Lindenberg es laut herausschreit:

MITTENDRIN

Das war ’n heißer Ritt,
ich richte mein‘ Sombrero
Ich wisch‘ den Staub von mei’m Jacket,
grüß‘ meine Compañeros
Tequila euch zu Ehren,
keine Zeit zum Älterwerden
Wir bleiben einfach nicht stehen
Alles hört auf kein Kommando,
scheiß‘ auf ’ne harte Landung
Es wird schon irgendwie gehen
Selbst in den heißesten Flammen
Das Fünkchen Hoffnung noch suchen



Denn selbst diе dunkelste Stunde hat nur sеchzig Minuten


Ey, willkommen mittendrin, schönen Gruß hier

Wir starten wieder durch,
das war genug…

Songwriter: Benjamin Dernhoff / Johannes Oerding / Udo Lindenberg – Quelle: LyricFind

Schöne Momente auf unseren Flugwiesen

erleben wir immer wieder in geachteter Umwelt und Natur. Wir sind den Eigentümern der Wiesen, die wir für unser Hobby nutzen dürfen, dankbar dafür, dass sie nicht nur uns unterstützen, sondern vor allem Umwelt und Natur durch ihre achtsame Bewirtschaftung ihrer Flächen zukunftsorientiert pflegen. Hier haben Gräser und Blumen eine Chance zu blühen und auch Schmetterlingen ihren Nektar anzubieten.

Das Tagpfauenauge fühlt sich hier wohl, fern von Gras- und Rasenflächen, die von Menschen für ihre Spaßerlebnisse unnötig kurz gehalten werden. Das freut uns.

Sind sie nicht beeindruckend, die kleinen Geschöpfe, wie sie ihre Flügel spreizen und von Blüte zu Blüte fliegen, mal ein ganz kleines, kaum zu sehendes Gläschen frischen Klee, mal etwas Löwenzahn, Schlehe oder Huflattich nehmen?

Die Montagsflieger achten Umwelt und Natur

Das Tagpfauenauge gehört zur Familie der Edelfalter, seine Flügelspannweite beträgt fünf bis sechs Zentimeter (Quelle: NABU – Portät Tagpfauenauge).

Insekten fliegen mit

Insekten, die ältesten Flieger, im Tanz mit Depron Eigenbau Jupiter Bee 7up, Golden Era-Look auf dem Flugfeld 4 Süd.

Insektensommer – Der NABU berichtet am 24.06.2021 online:

Insgesamt haben 9.060 Menschen vom 4. bis 13. Juni Insekten beobachtet und an den NABU gemeldet.

(Quelle: NABU-Website)

Den Spitzenplatz unter den gezählten Insekten nahm der auch Harlekin genannte Asiatische Marienkäfer ein. Das kühle Frühjahr ließ die Pflanzen später als üblich blühen oder die Blüte fiel teils ganz ins Wasser. Das bekamen besonders Hummeln und Wespen zu spüren.

Die Eigentümer unserer Flugfelder bewirtschaften ihre Flächen zukunftsorientiert umwelt- und naturschonend nach aktuellen biologischen Erkenntnissen.

Rauchschwalbe bringt uns den Sommer

Unsere Achtung vor Umwelt und Natur drücken wir Montagsflieger u.a. durch unseren „Vogelpark“ aus. Die Rauchschwalben (Hirundo rustica) sind zurück, auch in unserem Fluggebiet.

Mit ihren Schwanzspießen ist die Rauchschwalbe bis 22 Zentimeter lang und hat eine Flügelspannweite von bis zu knapp 35 cm. Sie ist sehr schlank mit charakteristischem tief gegabeltem und langem Schwanz. Der Rücken ist metallisch glänzend blau-schwarz. Die Unterseite ist rahmweiß. Charakteristisch ist die kastanienbraune Farbe an der Kehle, die ganz schwarz umrahmt ist, sowie an Stirn und Kinn. Auf den Steuerfedern (Schwanzfedern) befinden sich weiße Flecken, die bei gespreiztem Schwanz zu erkennen sind. So wird die Rauchschwalbe von Fachleuten beschrieben – QuellenLink.

Die Rauchschwalbe als Depron Eigenbau in unserem Vogelpark ist nicht so zierlich; sie ist etwa doppelt so groß und um ein vielfaches schwerer – im Flug kommt sie dem Vorbild optisch recht nah und erfreut Zuschauer.

Rauchschwalbe – Depron Eigenbau

Das Buch

Ein Jahr mit den Schwalben von Thomas Müller, erschienen im Gerstenberg Verlag 2012, ISBN 978-3836954525

hat zu dem Depron Eigenbau inspiriert.

Thomas Buchwald

hat einen Depron Mauersegler konstruiert; diese Konstruktion ist die Basis für die Rauchschwalbe. FlugModell bietet den Downloadplan kostenlos an.

Beiträge RCLineForum

Informationen zum Thema

Schwalben

  • gelten als Glücksbringer
  • sind Zugvögel
  • jagen Fluginsekten
  • sind gefährdet
  • Rauchschwalben
  • Mehlschwalben
  • Uferschwalben
  • Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer
Schwalben – welche – wo – wie – was – wann – sehenswert

Mauersegler sind keine Schwalben haben wir im SWR-Video gelernt. 2003 war der Mauersegler Vogel des Jahres. Diese flinken Vögel haben Modellbauer inspiriert – so auch Thomas Buchwald. Bei den Montagsfliegern wurde die Konstruktion von Thomas nachgebaut; das Modell Mauersegler gehört allerdings inzwischen nicht mehr zum Bestand bei den Montagsfliegern – leider.

Depron Mauersegler – eine Konstruktion von Thomas Buchwald.

Diese Konstruktion ist die Basis für die Rauchschwalbe. FlugModell bietet den Downloadplan kostenlos an.

Mauersegler – Much, Auf der Hardt – Vogel des Jahres 2003

Pflege des Fluggeländes

Art und Weise der Pflege unseres Fluggeländes mag auf den ein oder anderen altmodisch wirken. Es ist für uns zeitgemäß und alternativlos – wir sind froh über diese Pflege unseres Fluggeländes.

Die Platzpflege ist umwelt- und naturfreundlich, damit zukunfstorientiert. Sie erfolgt regelmäßig, außerhalb des Flugbetriebs; sie ist effektiv und effizient.

Derweil können wir uns erholen und uns auf unser Hobby konzentrieren. Der Boden ist immer wie frisch gewalzt, das Gras kurz und im dichten Wuchs. Maulwürfe und andere im Boden wühlende Tiere haben hier nicht ihr Zuhause, sie wohnen lieber an anderer Stelle.