3m Eigenbau Grunau Baby III – D-5041 Kettwig

3m Eigenbau Grunau Baby III – D-5041 Kettwig

Das 3m Eigenbau Grunau Baby III – D-5041 Kettwig – von Montagsflieger Bernd im F-Schlepp mit der Schleppmaschine Maule GB von Montagsflieger Ralf zeigen sich an einem schönen, sonnigen Frühlingstag, steigen aus den saftigen Wiesen in den blauen Himmel.

Grunau Baby III mit der Kennung D-5041 Kettwig

ist wie der Geschwisteroldtimer mit der Kennung D-5364 Xanten ein Eigenbau mit einer Spannweite von 3 m und einem Gewicht von unter 3 kg.

Beide Maschinen entstanden in jeweils ca. 300 Bastelstunden. Sie verfügen über Störklappen und Schleppkupplung. Bespannt sind sie mit Oratex Antik. Die Steuerung erfolgt über HR, SR, QR, StörKl, SchlK.

Der Bau der beiden Oldtimer wurde in einer Video-Folge von der ersten Idee bis zu den beiden Erstflügen und weiteren Flügen dokumentiert. Die Dokumentation wird fortgesetzt.

Wir starten hier mit dem ersten Teil der Dokumentation.

Die Videos zu den weiteren Bauschritten und ersten Flügen mit den beiden Seglern sind in der youtube-playlist aus dem Kanal Fliegender Koffer, oben rechts im Player abrufbar.

Ein Gruß aus Canada

an die Montagsflieger. Vera, in Xanten geboren, anfang der sechziger Jahre nach Canada, Edmonton, Provinz Alberta mit den Eltern ausgewandert, heute mit ihrer Familie in Devon am North Saskatchewan River wohnend,schreibt per e-Mail:

Cool, […]! What an interesting activity! I especially like your plane named ‘Xanten. Ich habe Videos von Die Montagsflieger angesehen! Was für ein tolles Hobby! Congratulations zum Bau von Grunau Baby III D-5364 Xanten – sie ist eine Schönheit! Viel Spass beim Segelfliegen, Monday Flyers!

1500DSC09726

Das Schreiben liegt hier vor. Die Montagsflieger danken für dieses freundliche Feedback und grüßen Canada.

Beitrag Grunau Baby III D-5364 Xanten

Edmonton Montage 2020
Collage: Alice Hunter, Wikipedia, CC BY-SA 3.0

Spaß und Erholung beim Fliegertreff

Für den Modellflieger zeigte sich im Rheinland das Wetter am vergangenen Wochenende von seiner besten Seite: blauer Himmel, angenehme Temperaturen, leichter Wind, Thermik. Es heißt wieder „F-Schlepp – Start“. Wir haben lange, zu lange darauf gewartet; endlich ist es soweit. Im neu eröffneten Wiesen-Café „Zum Botterblömche“ dazu Dieters Kaffee und Monis Kirschstreuselkuchen, der auch einzelnen, interessierten Wanderern inclusive Sitzgelegenheit angeboten wurde.

Was will der Modellflieger mehr, ob jung oder nicht mehr ganz so jung – Erholung, Lebensfreude pur:

YouTube player

Wir danken Moni für den ausgezeichneten Kuchen im Wiesen-Café „Zum Botterblömche“:

Zum Wiesencafe
Monis Kirschstreuselkuchen im Wiesen-Café „Zum Botterblömche“ – Öffnungszeiten und Rezept auf Anfrage