Fliegender Rochen Miro – Depron Parkflyer Fantasy

Fliegender Rochen Miro – Depron Parkflyer Fantasy

Es ist gut drei Jahre her, dass sich in den Siegauen ein fliegender Rochen zeigte. “Der fliegt sich wie auf Schienen. Den hat er sich selbst aus dem Kopf gedrückt. Ja, der war beim ersten Mal schon gut, für ein neues Modell. Er zog immer noch ein bischen hoch und so. Aber nach dem zweiten Versuch hatten wir ihn. Als hätte er nie etwas anderes getan, der Fisch.” so kommentiert Montagsflieger Bernd die ersten Flüge von Miro dem fliegenden Rochen, einem Depron Eigenbau Parkflyer.

Depron Eigenbau aus freier Hand

nach Fotos von Rochen
Depron – 780 mm – 214 g
Brushlessmotor
12 A Regler
7 x 4 Prop
Akku 2S 600 mAh, 2 Servos

Modellflugvielfalt

Flugmodellbau und Modellflug, eine Freizeitbeschäftigung die jedem das ermöglicht wonach ihm der Sinn steht und was ihm Freude macht. Ob es der große, in Flugverhalten und Flugbild beeindruckende, nach einem Original gebaute Oldtimer Segler aus Österreich ist oder ein kleiner, selbst konstruierter Fantasyvogel aus Untertapete, etwas Farbe, kleinen elektronischen Organen und mit einfachstem Werkzeug gebastelt ist, spielt im Team der Montagsflieger keine Rolle. Hier steht die im Team geteilte Freude jedes einzelnen an Bau und Flug eines Modells im Vordergrund.

Werfen wir einen Blick auf ein Beispiel dieser schönen und im Team respektierten Vielfalt: MUSGER MG 19 von Gernot Bruckmann und DAKOTA Depron Eigenbau von Montagsflieger Georg

YouTube player
MUSGER MG 19 von Gernot Bruckmann und DAKOTA Depron Eigenbau von Montagsflieger Georg