Rabe – Doppel-Wumms

Rabe – Doppel-Wumms – ein Gespräch unter Freunden #56

kids 6553293 2 1000px png sw

“Du Rabe?” “Ja Motte, was ist?”

“Kennst Du den Doppel-Wumms?” “Nein.”

“Das ist ein ganz neues Wort.” “Ach, was Du nicht sagst.” “Hast Du davon noch nichts gehört Rabe?”

“Ich kenne nur Doppel-Korn. Der steht bei uns im Wohnzimmerschrank. Den trinkt mein Onkel Wilhelm gerne nach Eisbein mit Sauerkraut und Kartoffelpüree oder anderem Fettkram. Das soll gut für die Verdauung sein.” “Hast Du den auch schon mal getrunken?” “Getrunken noch nicht, das ist Alkohol. Aber mein Onkel Wilhelm hat mich mal an einem Pinnchen Doppel-Korn riechen lassen. Nur was für Männer Motte. Für Dich also nicht.” “Rabe, Doppel-Korn meine ich nicht.” “Sondern?”

“Ich habe das neue Wort in den Nachrichten gehört. Im Duden steht es nicht.” “Ach sieh an, der Kleine interessiert sich für Wörter und Politik.” “Ja, das solltest Du vielleicht auch mal Rabe.”

“Hör mir auf mein Freund. Ich muss immer ganz still sein, wenn mein Onkel Wilhelm die Nachrichten hört, ganz, ganz still. Sonst springt der aus der Hose. Sobald die Nachrichten und das Wetter vorbei sind, wird es laut. Er schimpft nur noch rum, spricht jeden an, der ihm in die Quere kommt und regt sich fürchterlich auf.” “Worüber denn?”

“Über den Zirkus nennt er das. Wahrscheinlich ist Dein Doppel-Wumms die Nummer von Wortakrobaten aus dem Zirkus. Oder Motte?”

“Nein Rabe, ich meine den Doppel-Wumms mit dem Segler und dem kleinen Jeep bei den Montagsfliegern. Die Pferde hat das auch interessiert.”

“Die Pferde interessieren sich für Modellflugzeuge und -autos Motte? Was Du nicht sagst.”

“Ja Rabe, hier schau.”


SNIFF – der handliche Thermikschnüffler

SNIFF – der handliche Thermikschnüffler

SNIFF – der Name ist Programm. “Der Thermikschnüffler fliegt ausgesprochen gut. Handlich, praktisch und einfach zu bauen ist der SNIFF obendrein”, heißt es auf der Website der Fachzeitschrift FlugModell, die den Bauplan des Modells von Hilmar Lange zum kostenlosen Download1) anbietet. Dort ist auch zu lesen: “Am besten selber bauen, um die kühne Behauptung zu überprüfen.”

Das hat sich Montagsflieger Bernd nicht nehmen lassen und sich seinen SNIFF gebaut.

Heute stellt er ihn hier vor. Neben anderen Kommentaren bemerkt Bernd zu dem 1,6 Meter spannenden Depronmodell:

“Ansonten fliegt der vom Baubrett weg 100 prozentig.”


1) Der Link öffnet die Downloadseite der Fachzeitschrift FlugModell für den Modellbauplan in einem neuen Fenster


Helios von Aeronaut

Helios von Aeronaut

Den ca. 250 cm Spannweite messenden Helios aus dem Hause Aeronaut Modellbau hat uns Montagsflieger Manni mitgebracht. Mit vereinten Kräften geht es daran, den E-Segler für Leichtwind in die Luft zu bringen; erst einmal aus der sicheren Hand von Montagsflieger Günter, am Steuer Montagsflieger Ralf.

Ergebnis und Siegerehrung: Das Modell fliegt wunderbar ist zu hören. Ein paar handwerkliche Nachbesserungen sind angeraten und dann heißt es bald auch für Manni: Start!

Helios ist ein schicker Leichtwindsegler in konventioneller Holzbauweise. Ein Modell für Genießer – das beginnt schon beim Bau des Modells mit seinen präzise lasergeschnittenen Bauteilen und endet beim entspannenden Fliegen in der Abendthermik oder bei leichtem Wind am Hang.

  • Spannweite 2.545 mm
  • Funktionen H, S, Q, Kl, M

Der Name Helios wird uns bei Wikipedia so erklärt: “Helios (altgriechisch Ἥλιος Hḗlios, deutsch ‚Sonne‘) ist in der griechischen Mythologie der Sonnengott. Zusammen mit Selene (Mondgöttin) und Eos (Göttin der Morgenröte) ist er ein Kind von Hyperion und Theia.1)


1) https://de.wikipedia.org/wiki/Helios