Da brennt der Himmel

Das prophezeit Montagsflieger Bernd und stellt sein Kampfbrett vor, das er bei dem wenig erfreulichen Wetter gebaut hat. Den Depron-Flieger hat er nach der bekannten und beliebten Konstruktion von Thomas Buchwald, kostenloser Downloadplan bei FlugModell mit einfachen Mitteln und geringem Aufwand gebaut:

Den Bauplan bei FlugModell kostenlos heruntergeladen, ausgedruckt (keine Seitenanpassung), die DinA4-Seiten zusammengeklebt, die einzeln Modellteile auf einer Platte Depron 6 mm fixiert und sauber mit einem scharfen Cuttermesser ausgeschnitten. Nach Bauplan die Teile mit Uhu-Por, Styro-Kleber zusammengeklebt, die weiteren erforderlichen Teile (6×1 mm Kohlestab, 4mm Sperrholzmotorspant, Ruderanlenkungen, Elektronikteile) verbaut und schon geht es nur noch um die B-Note, das Farbspiel. – Bernd entschied sich bei seinem Modell für das Design Da brennt der Himmel .

Nach getaner Bastelarbeit stellt Bernd das Modell mit den Worten vor: „Da bekommt der Spruch: „Da brennt der Himmel“ eine vollkommen neue Dimension!!! Der Vogel wiegt 276 Gramm mit 3 S 1000 mAh Accu bei über 500 Gramm Standschub, ich hoffe, das reicht. „

Das wird wohl auch so sein, wenn mehrere Bretter bei Fuchsjagd bzw. Streamer Combat aufeinander treffen. Damit es möglichst viele werden und das Basteln Kampfbrettenthusiasten schnell von der Hand geht, hat Bernd für das Ausschneiden der erforderlichen Depronteile Schablonen aus 3mm Sperholz gefertigt.

Kostenloser Downloadplan bei FlugModell
Teileliste, dazu Kleinteile für Ruderanlenkungen, Klebstoff

„Übrigens: Die farbliche Gestaltung hat dreimal so lange gedauert wie der Rohbau. Der Kontrast von Ober- und Unterseite ist, so glaube ich, überlebenswichtig“, sagt Bernd.

Kampfbrett Bernd
Kampfbrett Bernd