Spaßflügler Puri

Kaum auf dem Markt und schon können wir den Spaßflügler Puri auf unseren Flugfeldern sehen; gekauft, gebaut, geflogen von Montagsflieger Bernd. Dazu, so ganz nebenbei und selbstverständlich wie das Atmen, spielerisch etwas Jugendföderung, ein paar Prumme (Pflaumen) der Saison vom Hof und freundliche Worte einer Reiterin „Und Euch noch viel Spaß!“

Puri – Holzbaukasten nach einer Konstruktion von Tim Weißbach

Modellflugvielfalt

Flugmodellbau und Modellflug, eine Freizeitbeschäftigung die jedem das ermöglicht wonach ihm der Sinn steht und was ihm Freude macht. Ob es der große, in Flugverhalten und Flugbild beeindruckende, nach einem Original gebaute Oldtimer Segler aus Österreich ist oder ein kleiner, selbst konstruierter Fantasyvogel aus Untertapete, etwas Farbe, kleinen elektronischen Organen und mit einfachstem Werkzeug gebastelt ist, spielt im Team der Montagsflieger keine Rolle. Hier steht die im Team geteilte Freude jedes einzelnen an Bau und Flug eines Modells im Vordergrund.

Werfen wir einen Blick auf ein Beispiel dieser schönen und im Team respektierten Vielfalt: MUSGER MG 19 von Gernot Bruckmann und DAKOTA Depron Eigenbau von Montagsflieger Georg

MUSGER MG 19 von Gernot Bruckmann und DAKOTA Depron Eigenbau von Montagsflieger Georg

NURFLIDL 1600

Dat sind ja tolle Dinger“ – ein nettes Kompliment einer Wanderin – wir können nur zustimmen.

Montagsflieger Bernd hat der von Dr. Wunder bei Flybrei entwickelte Rippla Flidl so gefallen, dass er es sich nicht hat nehmen lassen, Herrn Dr. Wunder nachzueifern und die Flächen mutig mit Streckmittel auf 1.630 mm zu ziehen. Es macht schon viel Freude einen LIDL Segler zum Preis von 7,99 € zu einem erwachsenen RC- Nurflügler mit ansehnlicher Spannweite auszubauen, zu fliegen und Spaß dabei mit anderen zu erleben.

Umbauhinweise:

Das Modell hat zwei Flächenteile, die über eine klassische Steckverbindung am Rumpf befestigt werden. Die Steckung ist in dem Video „Ein Pilot packt aus NURFLIDL 1600“ in Einzelheiten zu sehen. Das Seitenleitwerk ist mit einem steuerbaren Ruder ausgestattet und vergrößert. Die Rippen werden mit einem scharfen Cuttermesser in mehreren Zügen an einem Stahllinieal vorbei geschnitten. Weitere Bauteile ergeben sich aus dem Foto, anklicken und vergrößern.

  • 1 Nasenleiste Kiefernleiste 3(h) x 5(t) mm
  • 2 Holm (zwei, oben und unten) Kiefernleiste 3(h) x 10(b) mm
  • 3 Rippenbreite 20 mm
  • 4 Rippenabstand 40mm
  • 5 EndleisteQuer-/Höhenruder Balsaholz Endleiste 40 mm tief
anklicken und vergrößern
  • 6 Sporn 3 mm Pappelsperrholz
  • 7 Leitwerk 3 mm Balsaholz
  • 8 Seitenruder 3 mm Balsaholz
  • 9 Haubenverschluss Schrumpfschlauch