Rabe – Singing In The Rain

Rabe – Singing In The Rain – Ein Gespräch unter Freunden #65

“Du Rabe.” “Ja Motte?”

“Das Wetter ist ja recht mies und das noch die ganze Woche.” “Willst Du schlechte Laune verbreiten Motte? Das fehlt mir gerade noch.”

“Nein Rabe, ich will nur mal wieder ohne Regenjacke und ohne Gummistiefel unterwegs sein. Es wird mir auch langsam langweilig, immer in Pfützen zu springen und im Matsch zu spielen.”

Regenschirm

“Das macht doch auch Spaß.” “Aber dazu ein paar Sonnenstrahlen, das wäre nicht schlecht. Rabe, dann könntest Du Deinen Schirm in die Ecke stellen und hättest wieder beide Hände für die wichtigen Dinge im Leben frei.” “Motte, Du meinst doch wohl nicht Schulbücher.” “Nein Rabe, frei für die wichtigen Dinge im Leben.”

“Den Montagsfliegern fällt sicherlich auch langsam die Werkstattdecke auf den Kopf. Motte, vielleicht halten die Winterschlaf.” “Hoffentlich kitzeln bald die Sonnenstrahlen an ihren Nasen, wecken sie und dann geht es wieder raus auf die Wiese und in die Luft.” “Motte, aber bis dahin müssen wir uns wohl mit Regen und Wind mit starken Böen abfinden.” “Mm, schade Rabe.” “Motte, kennst Du den Gene?” “Nein. Wer ist das?”

“Den macht mein Onkel Wilhelm immer nach, wenn es draußen regnet und stürmt.” “Ach.” “Der holt sich dann den Stockschirm aus dem Schirmständer in der Garderobe, singt und tanzt um den Küchentisch und verbreitet gute Laune.

Singing in the rain, Dancing in the rain, La ri la la ri la

Hier schau und hör.”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert