Motte, gestern war Valentinstag – der Tag der Verliebten

Motte, gestern war Valentinstag – der Tag der Verliebten

Ein Gespräch unter Freunden #8

kids 6553293 1000px png sw

„Du Motte, gestern war der Tag der Verliebten.“ „Ja Rabe, mein Vater hat gestern auch davon gefaselt. Ich habe nichts verstanden.“ „Valentinstag nennen das die Erwachsenen.“ „Ach, deshalb war mein Vater gestern so lieb zu mir?“ „Motte, ich verrate Dir mal ein Geheimnis. Gestern hat meine Mutter stundenlang mit ihrer Freundin Brigitte telefoniert.“ „Ach, die vom Friseur? Mein Vater erzählt schon mal von der, wenn er sich die Haare hat schneiden lassen. Der findet die nett.“


„Blödsinn, Du hast keine Ahnung Motte. Dein Vater meint die Zeitschrift „BRIGITTE“. Das ist nicht die Brigitte, die Freundin meiner Mutter.“ „Ja und?“ „Meine Mutter hat der Brigitte von Deinem Vater erzählt. Der wäre ein so gut aussehender Mann, er wäre sehr freundlich, so gebildet und wie der immer duftet. Ein richtiger Gentleman. Dein Vater! Wie der mit seinem Jungen umgehen würde, einfach toll, hat meine Mutter gesagt. Hast Du noch Fragen Motte?“

„Und die Brigitte, was hat die gesagt?“ „Das konnte ich nicht hören. Aber beide haben hin und wieder albern gekichert. Ich glaube meine Mutter mag Deinen Vater. Das soll mir recht sein, Dein Vater und ich verstehen uns ja ohnehin gut, wie Du weißt.“ „Ja Rabe, mein Vater raucht ja auch so wie Du Peter Stuyvesant.“

„Und bei Dir Motte?“ „Ich? Ich habe Post von meinem Freund bekommen.“ „Wie Dein Freund? Ich denke, der bin ich?“ „Bist Du ja Rabe, aber der Hilmar auch.“ „Der hat sich gefreut, dass ich Dir von ihm erzählt habe und dann hat er mir gestern geschrieben. Ich hab den Brief dabei, hör mal:

Vielen Dank für Deine nette Geschichte! Jetzt sind die Möwe Clara und ROUVEN gemeinsam unter Freunden, das gefällt denen sicherlich.

Ich bin schon ganz aufgeregt: die Akkus hängen am Ladegerät, und gleich geht’s mit dem Rad zur Wiese. Ich war mein neues HIPERBIPE noch gar nicht so oft geflogen, und dann kam diese trostlose Starkwindzeit. Heute scheint die Sonne, und es ist zwar kalt, aber nur schwach windig. Endlich! Darauf ein Gummibärchen! Viele Grüße Hilmar.1)

Motte, unserem Freund Hilmar würde ich gerne mal über die Schultern schauen.“

„Kein Problem. Komm Rabe, wir gucken mal in seine Werstatt, vielleicht findest Du ja dort seine Gummibärchen. Ich habe schon überall bei ihm gesucht, aber nichts gefunden.

Der Hilmar hat für seine Gummibärchen bestimmt ein Geheimfach!“ „Motte, das finden wir!“

1) Der Brief von Hilmar Lange liegt den Montagsfliegern vor.



Unter Freunden #7

Unter Freunden #9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.