Jugendfliegen FLIDL Huckepack

Jugendfliegen FLIDL Huckepack

Jugendfliegen im Alltag, das macht allen Beteiligten Freude. Geübt hatte Johannes in den vergangenen Tagen schon einiges und dabei an Sicherheit gewonnen. Heute wird der FLIDL Segler Huckepack in die Höhen mit Bernds Hochdecker gebracht. FLIDL liegt auf der Eigenkonstruktion und wird von zwei Gummibändern gehalten. Über ein Servo werden die Gummis in der Höhe gelöst und der FLIDL Segler ist frei, segelt, gesteuert vom Erstklässler Johannes, der ihn auch schön landet.

Diese Schule macht ihm offensichtlich Spaß; am Nachsitzen nimmt er hier freiwillig teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.